Zum Inhalt wechseln
Familienportal
Logo MKJFGFI NRW

Beratung und Hilfe für Familien

Beratungs- und Informationsangebote auf einen Blick

Beratungs- und Informationsangebote auf einen Blick

Familien sind in der Corona-Krise in einer bisher nicht vorstellbaren Weise gefordert. Erhöhter Betreuungsaufwand, Zusammensein auf engem Raum, Doppelbelastung durch Arbeit und Kinderbetreuung, eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten, Quarantäneregelungen, vielleicht auch finanzielle Sorgen – das alles hinterlässt Spuren. 

Zögern Sie nicht, sich Hilfe zu holen, wenn Sie Fragen zu einer bestehenden Schwangerschaft haben, der herausfordernde Familienalltag Sie mutlos oder gereizt macht oder sich einfach nur überfordert fühlen. Wir haben Ihnen wichtige Anlaufstellen und Unterstützungsangebote zusammengestellt, die Ihnen in verschiedenen Situationen zur Seite stehen.

Hilfe in der Schwangerschaft

  • Bundesweites Hilfetelefon „Schwangere in Not“: 0800  40 40 020
  • Bei allgemeinen Fragen, Problemen und Ängsten können Sie sich an die Schwangerschaftsberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen wenden. Informationen und einen Beratungsstellenfinder finden Sie hier auf dem Familienportal.NRW.
  • Alle Informationen zum Mutterschutz im Zusammenhang mit Corona erhalten Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit und Soziales NRW. Dort finden Sie auch die Empfehlung zur Beschäftigung von schwangeren und stillenden Frauen im Zusammenhang mit Corona.

Hotlines für Alleinerziehende und Mehrkindfamilien:

  • Der Verband allein erziehender Mütter und Väter NRW hat eine Hotline für Alleinerziehende eingerichtet. 
  • Der Telefonservice ist werktags von 9:00 bis 14:00 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung erreichbar: 0201 82774-799 
  • Eine Hotline für Mehrkindfamilien ist vom Verband kinderreicher Familien e.V. eingerichtet worden. Dieser Service ist täglich von 8-13 Uhr unter der Mailadresse hotline@kinderreiche-familien.de und unter der Telefonnummer: 0157 32788738 erreichbar.

Probleme & Konflikte in der Erziehung

Krisen und Konflikte in Familie und Partnerschaft 

  • Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen beraten Sie persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Alle Gesprächsangebote sind leicht erreichbar und kostenfrei. Kontaktadressen finden Sie hier auf dem Familienportal.NRW.
  • Umgangsrecht und Unterhaltspflicht in der Coronakrise: Alle Infos rund um das Sorge- und Umgangsrecht in der Corona-Krise können Sie auf der Internetseite des Bundesjustizministeriums nachlesen.
  • Survival-Kit für Männer unter Druck: Informationen sowie Merkblätter zum Download gibt es auf www.bundesforum-maenner.de
  • Regenbogenfamilien, gleichgeschlechtliche Paare und LSBTIQ*Wahlfamilien finden bei den sechs psychosozialen Beratungsstellen für LSBTIQ*Menschen und ihren Familienangehörigen Unterstützung in Krisensituationen. Die Beratungsstellen arbeiten nach partizipativ entwickelten Qualitätsstandards "Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der psychosozialen Beratung".

      Weitere Informationen erhalten Sie hier:

      www.andersroom.de Telefon: +49 271 53 297

      www.kcm-muenster.de Telefon: +49 251  66 56 86 

      www.lebedo.de  Telefon: +49 231 98 22 14 40

      www.lebenslust-beratungsstelle.de Telefon: +49 208 19 446

      www.rosastrippe.de Telefon: +49 234 19 446

      www.rubicon-koeln.de Telefon: +49 22127 66 99 90

Weitere Angebote

Das Bürgertelefon zum Thema Coronavirus des Ministeriums für Gesundheit und Soziales beantwortet Fragen zu den Auswirkungen auf die Arbeitswelt und des Alltags unter 0211 9119 1001.